Illustrierter Braunauer-Kalender für das Jahr 1904 - Page 35

Book title
Illustrierter Braunauer-Kalender für das Jahr 1904
Book description
Kalender und Adressbuch für die Gerichtsbezirke Braunau, Mauerkirchen, Mattighofen und Wildshut.
Consecutive pagination
35
Original pagination
31 (Arabian)
Advertising page
no
Category
Body
URN
urn:nbn:at:AT-OOeLB-1232980
Content
¦ 31 Inni. Kraut- und Dickwurzeln zu versetzen. Erster Klee, Heuernte. Erste Kirschen. Kartoffeln häufeln. Hopfenranken binden. Schafschur. Im Garten Unkraut entfernen. Bäume okulieren. Das Spargelstechen hört mit Johanni auf. Die Bohnen erhalten Stangen. Endiviensalat wird gesät; Seterie und Peiersilie versetzt. Auf das Schwärmen der Bienen ist zu achten und sind die schweren Stöcke zu untersetzen. guli* Fortsetzung der Heuernte, Kohlernte. Ende des Monates Ernte der Winterfrucht. Kirschenernte. Frühobst reif. Fleißig im Garten und an den Bäumen gießen. Letztere mit Pfuhl. Herbst-Carotten säen. Viele.Gemüse arten werden reif. August. Fortsetzung der Ernte, Felder zur Wintersaat Umstürzen. Hopfenernte. Grünfutter für Herbst säen. Ende des Monats Grummeternte. Im Anfänge des Monats die Wiesen wässern. In Garben sammle man die Samen. Winterspinat säen. SeptemFrühe Kartoffeln werden geerntet; die Grummet- und Hopfenernte wird beendet. Winterfrucht säen. Hanf- und Sommerreps heimtun. Bei Kleefutter Obacht geben. Die Trauben reifen. Im Garten Blumenkohl begießen. Zwiebeln legen. Winterkohl und Wintersalat unterbringen. Obsternte. Leich!e Bienen müssen mit schweren vereinigt werden, wer es versteht. Oktober. Weinlese Schluß der Kartoffelernte. Kraut, Rüben, Dickwurzeln heimschaffen. Bringe die Wintersaat vollends unter und setze die Felder zur Frühlingssaat in Stand. Die Bienen schütze vor Räubern. Composthaufen anlegen. November Stürzen der Stoppeln fortgesetzt, ebenso Wiesenwäfferung. Dünge die trockenen Wiesen. Grabe um die Bäume auf und dünge sie. Den Garten umzugraben, ist anzuraten. Die jungen Bäume schütze gegen das Wild. Dezember. Pflüge, so lange das Wetter gut ist. Dreschen und Spinnen, wo es noch üblich. Schließe die Läden der Bienenhütte und schütze die Bienenstöcke vor Kälte. Münzeinheiten ber wichtigeren Staaten. Rumänien: l Leu = 100 Vano — 1 Frank. Rußland: 1 Rubel = 100 Kopeken — 1 fl. 62 kr. Griechenland: l Drachme = 100 Lepta — l Franc [f. Frankreichs (Die alte Drachme gilt 36V4 kr.) Großbritannien: l Sovereign (L. St.) — 20 Shilling — 240 Pence — 10 fl. 7 kr. Japan: l Den — 100 Sen = 2 jL 18 kr. Italien: i Lira — 100 Centesimi — 40 V2 kr. Mexiko: l Piasta = 2 fl. 12 kr. Neugranada: i Peso = io Dreimos — 100 Centaves = 2 fl. 3 kr. Niederlande: i Golden — loo Cents — 68 kr. Norwegen: siehe Dänemark. Schweden: siehe Dänemark. Schweiz: siehe Frankreich. Spanien: i Peseta à 4 Reales — 1 Franc (siehe Frankreich). Türkei: 1 Piaster — 40 Para — 9 kr. Vereinigte Staaten von Nordamerika: i Dollar = 100 Cents ^ 2 fl. 10 kr. Aegypten: 1 Piaster à 40 Para à 3 Asper — 10 kr. Argentinische Republik: l Peso fuerte à 100 Centavos — 2 fl. 05 kr. Belgien: siehe Frankreich Brasilien: i Milreis (Peso) 1000 Reis = 2 fl. 25 kr. China: I Liang oder Tael — 3 fl. 3 y2 kr. Dänemark: i Krone — 100 Oere — 56^ kr. Deutsches Reich: l Mark — loo Pfennig ==¦ 50 kr. Finnland: 1 Marka — lOO Penni — 40 kr. Frankreich: i Frank — loo Centimes — 40 V2 kr. Ostindien: l Comp Rupie — 16 Punas à 12 Pies == 96 kr. Paraguay: i Piaster ^ 8 Reales = 2 fl. 20 kr. Persien: i Kran = 10 Senar à 10 Bisti à 10 Dinar — 40 kr. Portugal: 1 Milreí's — looo Reis — 2 fl. 19 kr.
 
Feedback

Feedback

Please tell us your opinion!