Stadt Steyer. Verzeichniss der Häuser und Besitzer 1866 - Page 35

Book title
Stadt Steyer. Verzeichniss der Häuser und Besitzer 1866
Book description
Häuserverzeichnis und Schematismus der Stadt Steyr.
Consecutive pagination
35
Original pagination
33 (Arabian)
Advertising page
no
Category
Body
URN
urn:nbn:at:AT-OOeLB-3752135
Content
einheimische Bevölkerung anwesende abwes. W ö |! 8 Stadttheile I Stadtpfarre. Zwischen beiden Flüssen: 1) in der Stadt................. 2) in der Vorstadt Voglsang. . . 31 52 82 „ Reichenschwall . 35 113 163 „ Schönau... 23 60 90 „ Ennsdorf 96 315 366 Summe. .. II. Vorstadtpfarre St. Michael. Jenseits des Steyerflusses: 6) in der Vorstadt Ort ... . „ Steyerdorf . . 131 605 735 517 1857 173 147 2177 „ bei der Steyer. 72 344 434 290 1068 85 63 1216 „ Wieserfeld . . 111 443 472 471 1386 92 1567 „ Aichet. . . Summe . ~ .512 2089 2418 1963 6470 546 489 7505 Hiezu die Summe der Stadtpfarre . 346 1243 1581 1441 4265 439 373 5077 Hauptsumme . . . 858 3332 3999 3404 10735 985(862 12582 Hievon abgeschlagen die abwesenden Einheimischen.............__. Verblieb eine anwesende Total-Bevöl-kerung 1857 von . . . . . 161 703 818 2401 240 70 204 17 106 382 32 122 272 49 325 1006 101 205 2846 15 236 37 451 30 351 86 1193 880 3) n tt 4) „ „ b) n // 346|1243|1581|1441| 4265(4391373| 5077 156 520 57 160 204 33 587 34 7) „ „ 8) „ „ 0) „ n 10) „ „ 1958 141 537 573 529 1621157 1639 1847 10735 5 t Kurze ---—- Die landesfürstliche Kreisstadt Steyer liegt am Fuße der letzten nordöstlichen Abdachung der ob der enns'schen Alpengebirge, am Zusammenflüsse der Enns und Steyer, in einem freundlichen Doppelthale unter dem 31° 59' 30" östlicher Länge und 48° 4' 45" nördlicher Breite, ist schon aus alter Zeit berühmt durch ihre mannigfachen und ausgezeichneten Eisen- und Stahlerzeugnisse, und beliebt wegen ihrer gesunden Lage und reizenden Umgebung. Steyer ist nach Linz die volkreichste Stadt Oberösterreichs, hatte unter den sieben landessürstl. Städten Oberösterreichs seit undenklichen Zeiten bei den ständischen Sitzungen den Vorsitz selbst vor Linz, und kann die Hauptstadt des an Naturschönheiten überreichen Traunkreises genannt werden. Sie bildet seit der Organisirung im Jahre 1850 für sich einen eigenen Stadtbezirk, ist mit der politischen Amtsführung betraut, und wird von einem Bürgermeister und 23 Gemeinderäthen, welche aus dem Bürgerstande gewählt sind, verwaltet. Der Stadtbezirk Steyer enthält zwei Pfarreien, die Stadtpfarre und die Vorstadtpfarre St. Michael, und entfällt in die eigentliche Stadt und 9 Vorstädte; die Häuser und Einwohnerzahl war nach der letzten Conscriptions-Révision im Jahre 1857 folgende: ! ! weibl. männl. g -jgwai ¦S’ Männl. ö- Fremde männl. u. weibl. Häuser-Zahl
 
Feedback

Feedback

Please tell us your opinion!