Stadt Steyer. Verzeichniss der Häuser und Besitzer 1866 - Page 102

Book title
Stadt Steyer. Verzeichniss der Häuser und Besitzer 1866
Book description
Häuserverzeichnis und Schematismus der Stadt Steyr.
Consecutive pagination
102
Original pagination
104 (Arabian)
Advertising page
no
Category
Body
URN
urn:nbn:at:AT-OOeLB-3752800
Content
ítdimuujttg 'MJqaoaZgUK £ mmmvjng' bt- £ Bojl).lllg •JJUaqlOMÍJUJg ai. L hvjMchyqsK ai L « o O i-i H JS uaumtojttg’ ai Bojiplng1 •Jtlt3ql0.t3|t1B jé ai £ hvtU3chW3G ai — 104 — — 105 — fi.|!r.|ft.|fr.|ft.|ïr. I. Scala (für Wechselgeschäste) (für andere Rechtsurkunden) II. Scala Stufenleiter zur Gemessung -er nach Abstufungen in dem Verhältnisse -es Werthes steigenden Gebühr von Rechtsurkunden. F? 7 und so fort von je 1200 fl. um 1 fl. mehr, wobei ein Restbetrag von weniger als 1200 st. als von anzunehmen ist. Demnach ist bis 1200 st. von je 120 st. eine Gesammtgebiihr von 10 fr. und von 1200 fl. aufwärts von je 1200 fl. eine Gesammtgebiihr von 1 fl. zu entrichten, wobei jeder Rest, welcher bei der Theilnng des Gesammtbetrages durch 120, rück-sichtlich 1200 sich ergibt, als ein voller Betrag von 120 fl., rücksichtlich 1200 fl. anzusehen sein wird. Beträge, welche 60 fl. nicht übersteigen, unterliegen der Stempelgebühr.von 5 fr. „ 4800 „ 6000 „ 6000 „ 7200 „ 7200 „ 8400 „ 8400 „ 9600 „ 9600 „ 10800 „ „ 10800 „ 12000 „ „ 12000 „ 13200 „ „ 13200 „ 14400 „ „ 14400 „ 15600 , „ 15600 „ 16800., „ 16800 „ 18000 , 8 - 61 15 20 2 TT 80 141 Ueber 4000 fl. ist von je 200 st. eine Mehrgebühr von 1 fl. und mit dem Zuschläge von 25 kr. von zusammen 1 fl. 25 kr. zu entrichten, wobei ein Restbetrag von weniger als 200 fl. als voll anzunehmen ist. Ueber 8000 fl. ist von je 400 fl. eine Mehrgebühr von 1 fl. und mit deln Zuschläge von 25 kr. von zusammen 1 fl. 25 kr. zu entrichten, wobei Restbetrag von weniger als 400 fl. als voll auzu-nehmen ist. 5 0t,0T 09 13 g 09'6 '40 12 em 8 80 : 2 20 11 8i 01-6 „ 4000 „ 4800 „ „ 4800 „ 5600 „ 5600 „ 6400 „ 6400 „ 7200 „ 7200 „ 8000 „ 7,20 1180 9 2000 „ 2400 „ 2400 „ 2800 „ 2800 „ 3200 „ 3200 „ 3600 „ 3600 „ 4000 „ 120 |25'-I 5- 5!- 25! 201 1'601 8 6 40: 81 4 50 22 50] 118 4 50 22 501 5 60! 1 401 7 16 3 j 50 17 50, 4 — 20 - 16 4 20' 4! 80 20 1 9 F I14! 3 50 17 50 4- 5 1 i-!8 12 -IST 6X1 8 |9T 1200 „ 2400 „ 2400 „ 3600 „ 3600 „ 4800 „ 13|| über 10 bis 20 fl. 20 ., 30 30 „ 50 „ 50 „ 100 „ 100 „ 150 „ 150 „ 200 „ 200 „ 400 „ 400 „ 600 „ 600 „ 800 „ 800 „ 1000 „ 1000 „ 1200 „ 1200 „ 1600 „ 1600 „ 2000 „ 80 4 10 3 50112 50 50; 4000 3200 20 2 12 50 2 10 8 3200 2400 60 3 40] g 10 8 2 10 2 1200 „ 1600 1600 „ 2000 2000 „ 2400 6 40 2 7 50] 109 .09 >09 ll 7 9 50 1 " 0061 " 0801 " 0801 " 096 5 80 25] 9 1 25 25! 5 20 1 6 25 1 4] 18 72 5 1! 5 4 06 i 840 „ 960 „ 840 1200 80 91 8 75 3 800 16 64 8 75 3 75 300 „ 400 „ 720 800 01 56 50 2 50 2 50 14 2! 50 g 600 „ 720 „ " 009 400 25 1 25 25! 60 48! 1 61 1 25 1 n P 480 75 300 94 19; 200 50j io 401 94 19 75 480 „ 360 200 401 32 63 13 !5o 100 8 631 >81 50 über 60 bis 120 fl. 120 „ 240 „ 240 „ 360 „ 60 „ 7 — 32 24] 25 100 08 71 6 32 25 60 „ 40 „ 4—119 15 log 4 16; 19! 4 15 über 20 bis 40 fl. Ì8 10 8! 81 10; 3 lOT 21 mm 09 m bis 20 Gulden 7 5 5! 2 71 bis 10 Gulden 4 2 5 1
 
Feedback

Feedback

Please tell us your opinion!