Saling's Börsen-Papiere 1892, 1. Teil - Page 553

Book title
Saling's Börsen-Papiere 1892, 1. Teil
Book description
Berechnung deutscher und anderer europäischer Kurse; Darstellung von Zeitgeschäften, Kursschwankungen, Wertpapierverkehr und Effektengattungen.
Consecutive pagination
553
Original pagination
k.A.
Advertising page
no
Category
Index
URN
urn:nbn:at:at-compass:zedhia-cpa_000300-6/fragment/virtuelleURNseite=cpa_000300-553
Content
Alphabetisches Sachregister. 535 iung der Stückzinsen vom Beginn des vergangenen Jahres ab, solange der vorjährige Dividendenschein nicht detachirt werden darf 28 (1. Note); keine Ab run dung der Beträge in der Pfennigcolonne 32 (unten); Beispiel für die Berechnung des Werthbetrages der in österr. fl. pro Stück notirten Papiere (österr. Eisenbahn- undBank-actien) 34; der Fr. Courszettel mit Auseinandersetzungen über dieNo-tirung in Procenten und pro Stück, Umrechnungsnormen für die fremden und älteren deutschen Währungen, Höhe der laufenden Zinsen, usancemässigen Zinstermine, j Detachirung der Dividendenscheine, 54-56; Courtage und Verthei-lung des Schlussnotenstempels 56-58; Provision 58; Berechnung der Stempelauslagen in Commissionsgeschäften 206; Usancen derFrank-furter Börse 456-469; Frankfurter Börsenhandbuch von Puls 56 (2. Note), 457 (1. Note); Einheitsbeträge in Zeitgeschäften 117, vergl. 461 (§. 15 e),' 462 (§. 16 b); Abwickelung der Zeitgeschäfte 120, , 123; fix, täglich, fix u. täglich, j Kündigung und Ankündigung (An- j sagen) in Zeitgeschäften 125,461 (§.15); Klagbarkeit der Differenzgeschäfte 126 (oben); Prämiengeschäfte 137,141/142, 461-463 (§. 16), 463/464 (§. 17 e nebst langer Note), 464 (§. 18, 3. Abs); Prolongation (uneigentliches Lombardgeschäft) 158-160, 509, 464 (§. 18, 2. Abs.), vergl. 57 (unten) /58; Rechtsverhältnisse der Makler 189/190; Lieferbarkeit 458 (§. 9), 459-460 (§. 12), 465-468 (§§. 19-26); Beschwerden über die Lieferbarkeit und Frist 1 hierfür 471 (Text u. 3. Note, sowie Abs).; Usancen bei fremden Wechseln429-433,468-469(§.27c,28); abweichende Zinsberechnung bei langenWechseln 430/431; Courtage auf Disconten 412, auf Devisen und Auszahlungen 433; Usancen hei Coupons 469 (§. 29), vergl. 501 (1. Note); Couponcourse 98; In-casso der verkauften Effecten etc. 189 (1. Abs.), 490 (Note), 458 (l .Note). Frankreich, Zahlungssperre tür Coupons und verlooste Stücke und Ersatzleistung 263, 265,287; Stempel-und Steuerabzüge 77/78, vergl. 93 (Note); s. auch Französ. Renten. Franzosen (Oesterr.-Ungar. Staats-bahnactien), Course an den verschiedenen Börsen übereinstimmend mit den Angaben über Lombarden auf S. 36 (oben), vergl. auch die Courszettel von Berlin, Frankfurt, Hamburg, Paris, Wien 40-48, 54-62, 73-79, 86-92; Cours in Frankfurt 54 ; Ausrechnung des Fr.Cour-ses 34; Cours in Hamburg 58; Courtage in Berlin 46, in Hamburg 61; Behandlung der Coupons von verloosten Stücken 273 u. das Vorhergehende; Verjährung der Coupons und verloosten Stücke (auch der von letzteren stammenden Coupons) 280, vergl. 283; betreffend Lieferbarkeit 470 (Mitte), 476,sowieüberhaupt472-478roben); vergl. Zeitgeschäfte, Internationale Werthe, Eisenbahnpapiere. Französische Renten, verschiedene Pariser Usancen 73-79; Londoner Usance 68 (oben); Anlage- und Speculationspapiere erstenRanges in Frankreich 181; die Certificate lauten über den Rentenbetrag 315, vergl. 73; rente amortissable und rente perpetuelle 315 (Note), 316 (oben); Besitzübertragung, Modus der Auszahlung der Rente und verschiedene Arten Rentencerti-ficate 321-323. Fremde Wechsel s. Devisen. Fundirte Schuld 314. Fusion 7/8, 373. €r. = Geld 11, 19/20, 24-25. Garantirte Eisenbahnactien 8. 261; do.Obligationen 8 [505]. Geldcours 11, 19/20, 24-25. Gelddarlehen 158, 239 ff, speciell 242, 468 (§. 27 b.); s. auch uneigentliche Lombardgeschäfte.
 
Feedback

Feedback

Please tell us your opinion!